Einfache Sprache
27.11.2018

Kalifornien: Waldbrände sind unter Kontrolle

Seit 8. November gab es im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien schwere Waldbrände. Am 22. November regnete es, dies half der Feuerwehr beim Löschen.

Seit längerer Zeit gab es im amerikanischen Bundesstaat
Kalifornien schwere Waldbrände.
Mindestens 87 Menschen sind dadurch gestorben.
Mehr als 560 Menschen werden noch vermisst.
Es sind 13 000 Häuser abgebrannt.
Diese schlimmen Waldbrände waren in Kalifornien
für diese Jahreszeit ungewöhnlich.
Nach 2 Wochen regnete es endlich.
Der Regen hat der Feuerwehr beim Löschen
der Brände geholfen.
Das Feuer ist dadurch unter Kontrolle.