Einfache Sprache
19.07.2018

In Wien werden die Räder von „Ofo“ und „oBike“ entfernt

Die Leihrad-Betreiber sichern der Stadt Wien zu, dass bis Anfang August alle Fahrräder weggeräumt sind.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Wien müssen ab 1. August die beiden Leihrad-Betreiber
„Ofo“ und „oBike“ ihre Fahrräder wegräumen.
Wenn die Firmen nicht alle Fahrräder wegräumen,
hat die Stadt Wien das Recht, die Räder selbst wegzuräumen.
Der Grund dafür ist, dass Fahrräder öfter falsch abgestellt,
beschädigt oder entsorgt wurden.

Deswegen gibt es für Leihrad-Anbieter ab 1. August eigene
Regeln.
In diesen Regeln ist auch festgelegt, dass die Räder regelmäßig
repariert werden müssen und dass die Räder angemeldet
werden müssen.
Außerdem müssen Leihräder eine fixe Stadion haben,
von der aus man sie ausborgt und wo man sie wieder zurückbringt.