Einfache Sprache
05.12.2018

Die Rostrote Mauerbiene ist das Insekt des Jahres 2019

Jedes Jahr gibt es ein Insekt des Jahres. 2019 ist es die Rostrote Mauerbiene.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Rostroten Mauerbienen ist ein sehr wichtiges Tier.
Sie sammelt von allen Blumen den Blühten-Staub
und verteilt diesen.
Gemeinsam mit den anderen Bienenarten in Österreich
hat sie eine große Bedeutung und für die Landwirtschaft und die Gärten.

Mit der Wahl zum Insekt des Jahres wollen die Naturschutz-Vereine
auf die Bedeutung von Bienen
und anderen Insekten aufmerksam machen.
Außerdem sollen so die Menschen auf den Schutz von Wildbienen
aufmerksam gemacht werden.

Es leben in Mitteleuropa zirka 700 Wildbienenarten.
Sie alle sind sehr wichtig für die Natur und die Landschaft.
Wir Menschen brauchen sie.
Die Rostrote Mauerbiene ist nicht vom Aussterben bedroht,
dennoch sollte man sie mit Nistplätzen unterstützen.
An Nistplätzen haben Bienen ihre Nester.

Die Rostrote Mauerbiene ist ab Ende März unterwegs.
Ihre Nester baut sie oft in der Nähe von Menschen.
Sie ist 8 bis 14 Millimeter groß.
Die Rostrote Mauerbiene sticht kaum.

Die Weibchen legen im Frühjahr Larven.
Die Laven wachsen dann bis August zu erwachsenen Bienen heran.
So bleiben sie bis zum nächsten Frühling.
Dann beißen sie sich aus ihrer Höhle heraus.
Gleich danach gibt es neue Larven.