Einfache Sprache
01.10.2018

Der KURIER-Tag

Am 28. September fand wieder der KURIER-Tag statt. Es waren viele Politiker und Journalisten dabei.

Am 28. September war der KURIER-Tag.
Er fand von 9:50 bis 18:30 Uhr neben dem KURIER-Gebäude
in Wien-Heiligenstadt statt.
Es gab auch Führungen durch das KURIER-Gebäude.

Beim KURIER-Tag waren verschiedene Politiker zu Gast.
Es waren auch Unternehmer, Kultur-Experten und
KURIER-Journalisten dabei.
Geleitet wurde der KURIER-Tag von der neuen
KURIER-Chef-Redakteurin Martina Salomon und dem
KURIER-Herausgeber Helmut Brandstätter.
Eine Chef-Redakteurin leitet eine Zeitungsredaktion.
Zu Beginn sprachen KURIER-Journalisten über aktuelle Themen.
Anschließend gab es ein Gespräch mit dem Wiener Bürgermeister
Michael Ludwig.
Der KURIER-Herausgeber Brandstätter führte anschließend
ein Gespräch mit den ehemaligen Politkern Michael Häupl und Erwin Pröll.
Danach wurden Politiker und Experten aus verschiedenen
Bereichen befragt.

Die Straße neben dem KURIER war für den KURIER-Tag gesperrt.
Es gab einen großen roten Rahmen mit der Aufschrift „KURIER“.
Dort bekam jeder Besucher vom KURIER
ein rotes Armband, Gutscheine für Gebäck, Trinken und
für eine KURIER-Tasche.
Jeder bekam auch Gummi-Bärchen und Salz-Gebäck.
Es gab ein großes Zelt, wo die Gespräche mit den Politikern
und Wirtschafts-Experten geführt wurden.
Es gab Imbiss-Wägen, wo man verschiedene Speisen essen konnte.
Es gab auch eine Foto-Box für Erinnerungsfotos.
Die Fotos waren so gestaltet wie ein Titelblatt einer KURIER-Zeitung.

Viele Menschen, darunter auch Schüler, besuchten den KURIER-Tag.
Den Teilnehmern der „Inklusiven Lehr-Redaktion“ hat
es beim „KURIER“-Tag sehr gut gefallen.