Einfache Sprache
13.06.2018

Der Fernseher-Sender ORF zieht sich von Facebook zurück

Der ORF hat am 31. Mai erste Informationen zu seinem „Rückzug“ aus den Sozialen Medien, vor allem von Facebook, bekanntgegeben.

Link zum Original-KURIER-Artikel 

Der Fernseher-Sender ORF zieht sich
von den Sozialen Medien, vor allem von Facebook, zurück.
Das wurde am 31. Mai bekanntgegeben.
Soziale Medien sind zum Beispiel Facebook und Twitter.

Das heißt, die Videos von ORF-Sendungen dürfen nicht mehr
auf der Internet-Seite Facebook veröffentlicht werden,
sondern sie dürfen nur mehr verlinkt werden.
Der Link soll auf die Internet-Seite von der ORF-TVthek führen.

Das ist deshalb so,
weil sich die Meinung der Menschen zu Sozialen Medien
nach den Datenmissbräuchen negativ verändert hat.
Der ORF möchte keine Werbung mehr für Facebook machen
und wird die meisten ORF-Profile auf Facebook schließen.
Es ist ab jetzt auch verboten,
Werbung für den ORF auf Facebook
und den anderen Sozialen Medien zu machen.