© APA/DANIEL ZUPANC

Einfache Sprache
07/24/2019

Das neue Elefantenbaby im Tiergarten Schönbrunn heißt „Kibali“

Bei einer Abstimmung im Internet konnte man einen Namen für das Elefantenbaby in Schönbrunn auswählen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Im Tiergarten Schönbrunn wurde
am 13. Juli ein Elefantenbaby geboren.
Das Elefantenbaby ist ein Mädchen.

Im Internet konnte man über den Namen
von dem Elefantenbaby abstimmen.
Man konnte sich zwischen den Namen
„Kibali“, „Dunia“ und „Phinda“ entscheiden.
Insgesamt haben über 60 000 Menschen
im Internet abgestimmt.
„Kibali“ hat die Internet-Abstimmung gewonnen
Deshalb heißt das Elefantenbaby jetzt „Kibali“.

Der Kibali ist ebenfalls ein Fluss im Kongo.
Der Kongo ist ein Land in Afrika.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.