Einfache Sprache
03.05.2018

Das Great Barrier Reef wird gerettet

Australien will das Great-Barrier-Reef retten, dafür zahlt die Regierung 500 Milliarden australische Dollar.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Das Great-Barrier-Reef vor Australien
ist das größte Korallen-Riff der Welt.
Es ist seit vielen Jahren sehr verschmutzt und kaputt.
Die Gründe dafür sind, Umwelt-Verschmutzung
und die Klima-Veränderung.
In den Jahren 2016 und 2017
war es sehr heiß in Australien.
Die Hitze hat große Teile vom Riff zerstört.

Die Regierung will mit dem Geld andere Orte
für die Landwirtschaft schaffen
und die Arbeits-Art ändern.
Die Änderung soll bewirken,
dass keine Pflanzen-Schutzmittel,
die giftig sein können,
in das Gebiet vom Great-Barrier-Reef fließen.

Die Regierung will damit erreichen,
dass es das Great-Barrier-Reef noch sehr lange gibt.
Außerdem soll es wieder schön ausschauen.
Touristen schauen sich das Great-Barrier-Reef sehr gerne an,
was dem Land Geld und Arbeitsplätze bringt.