Einfache Sprache
20.11.2018

Das Einatmen von Deo-Sprays kann tödlich sein

Ein 19 Jahre alter Mann in den Niederlanden ist gestorben, weil er das Gas von einem Deo-Spray eingeatmet hat. Ärzte warnen jetzt vor dem falschen Benutzen von Deo-Sprays.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Deo-Sprays sind überall zu kaufen,
sie können bei falscher Verwendung aber tödlich sein.
Ein 19 Jahre alter Mann ist in den Niederlanden gestorben,
weil er die giftigen Gase von einem Deo-Spray eingeatmet hat.

Der Mann war wegen psychischen Problemen
und Drogenproblemen in einer Entzugsklinik.
Während dieser Zeit atmete er
die giftigen Gase von einem Deo-Spray ein.

Nach dem Einatmen von dem Gas kam der Mann
eine kurze Zeit in einen hyperaktiven Zustand.
Danach bekam er einen Herzstillstand.
Ein hyperaktiver Zustand ist, wenn man
sehr aufgeregt ist und das Herz sehr schnell schlägt.

Bei einem Herzstillstand hört das Herz auf schlagen.
Im Krankenhaus wurde er in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt,
aus dem er nicht mehr erwachte.
Wegen den vielen Schäden im Hirn wurden die Geräte,
die den Mann am Leben hielten, nach 9 Tagen abgeschaltet.

Ärzte warnen jetzt vor den Folgen vom Einatmen von Gasen,
die in Sprühdosen enthalten sind.
Diese Gase sind sehr giftig und können zum Tod führen.

Heutzutage ist es vor allem unter Jugendlichen
und Menschen auf Entzug verbreitet,
Gase von Sprühdosen einzuatmen.
In den USA gibt es pro Jahr deswegen 125 Todesfälle.