© Getty Images/iStockphoto/Travel Wild/IStockphoto.com

Einfache Sprache
02/20/2020

Bald gelten neue Regeln für einen beliebten Strand auf Sardinien

Den Strand „Spiaggia della Pelosa“ auf Sardinien dürfen ab diesem Sommer nur noch 1 500 Menschen pro Tag besuchen. Außerdem muss man zahlen, um den Strand zu besuchen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Ab dem Sommer 2020 gelten neue Regeln für
einen beliebten Strand auf Sardinien.
Der Strand heißt „Spiaggia della Pelosa“.
Sardinien ist eine Insel, die zu Italien gehört.
Nur noch 1 500 Menschen pro Tag
dürfen den Strand besuchen.
Der Grund für die neue Regel ist,
dass jedes Jahr zu viele Menschen
zu dem Strand kommen.
Viele Menschen nehmen Steine
oder Sand mit nachhause.
Das schadet der Natur dort.

Mit der neuen Regel will man den Strand entlasten.

Außerdem müssen Besucher Eintritt zahlen,
wenn sie den Strand besuchen.
Der Eintritt kostet 3,50 Euro.
Besucher unter 12 Jahren müssen keinen Eintritt zahlen.
Mitarbeiter werden prüfen,
ob Besucher den Eintritt bezahlt haben.
Zahlende Besucher bekommen ein buntes Armband.
Das eingenommene Geld wird für die Reinigung
und Pflege von dem Strand verwendet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.