Einfache Sprache
16.08.2018

1000 Gläser Bananenbrei für Mädchen mit Behinderung gesammelt

Für ein 16-jähriges Mädchen mit Behinderung wurden viele Gläser einer bestimmten Sorte Bananenbrei gesammelt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die 16-jährige Emily aus der Stadt Nanaimo in der Nähe von
der kanadischen Stadt Vancouver, hat mehrere Behinderungen.
Emily hat das Down Syndrom und Autismus.
Außerdem hat sie eine Darm-Krankheit,
die nicht heilbar ist.
Emily isst oft eine bestimmte Sorte Bananenbrei.
Als die Firma das Produkt nicht mehr herstellte
und das Mädchen nur mehr 10 Gläser Bananenbrei übrig hatte,
bat die Mutter Menschen über das Internet um Hilfe.

Ein Vater, der einen Buben mit Behinderung hat, half ihr.
Im Jahr 2014 hatte er ein ähnliches Problem.
Sein Sohn wollte nur bestimmte Fertig-Gerichte
mit „Star Wars“-Gestaltung essen.
Star Wars“ ist eine Kinofilm-Reihe.
Die Handlung der Filme spielt im Welt-All und auf
verschiedenen Planeten.
Star Wars“ ist Englisch und heißt auf Deutsch „Krieg der Sterne“.

Mit der Hilfe von einem Supermarkt bekam der Vater
400 Packungen von dem Gericht.
Sein Sohn isst bis heute davon.

Der Vater hat nun wieder denselben Supermarkt um Hilfe gebeten.
Ein Geschäftsführer hat Supermärkte
in ganz Kanada angerufen.
Die Supermärkte schickten dem Geschäftsführer
1 000 Gläser Bananenbrei aus ihren Lagern.
Die Mutter von dem Mädchen sagt, dass sie sich sehr freut,
dass ihr so viele Menschen geholfen haben.