Domino-Tower-Hero-2-1024x576
UBM Development | Anzeige
01/10/2022

Stein auf Stein

Wenn man so will, entsteht mit dem Domino Tower direkt vor Sansibar das teuerste Spielzeug der Welt: Das Super-Luxus-Hotel wird zumindest 1,3 Milliarden Euro verschlingen. Und wohl jeden zukünftigen Gast an seine Kindheit erinnern.

Es war einmal ein Mann, der sich Jean-Paul Cassia nannte. Er lebte mit seinen beiden Söhnen in Paris. Gemeinsam genossen sie es, an manch verregnetem Abend Domino zu spielen. Es war an einem dieser Abende, als auch Jean-Paul Cassias Vater Stein an Stein reihte.

Und während ihn sein Sohn dabei beobachtete, kam dem als Architekt schon namhaften Mann eine Idee. Was, wenn man ein ikonisches Gebäude in Form der aneinander gebauten Dominosteine errichten würde? So griff der kreative Planer zu Stift und Serviette. Und skizzierte wie in Trance das, was nun gebaut werden soll. Den Domino Tower.

Domino Tower: Papas Andenken

Ob diese Geschichte nun im Reich der Märchen zu verorten ist oder sich tatsächlich so zugetragen hat, lassen wir vorerst dahingestellt. Jedenfalls erzählt sie so Jean-Paul Cassia, Chefdesigner des Architektur-Studios xCassia, höchstpersönlich und sehr leidenschaftlich. Vor allem, seitdem sein Vater verstorben sei, würde ihn der Gedanke nicht mehr loslassen, betont der Star-Architekt.

Und ihm ist es tatsächlich gelungen, seine Vision des spektakulären Domino Tower weit reifen zu lassen. Soweit, dass sich eine Handvoll finanzkräftiger Investoren dafür zu interessieren begann. Seit Ende des Jahres 2021 steht nun fest: Der von Spielsteinen inspirierte Domino Tower wird gebaut! Und zwar auf einer künstlich angelegten Insel vor der Westküste des tansanischen Sansibar-Archipels.

Domino-Tower-3-1024x576

Am 24. August 2021 haben offenbar die tansanische AICL Group und die Edinburgh Crowland Management Ltd einen Joint-Venture-Vertrag unterschrieben. In diesem wird die Finanzierung der für den Bau benötigten 1,3 Milliarden Dollar geregelt. Ein Meilenstein für Afrika, wie Medien berichten. Schließlich wird das Hotel, sobald es – laut Plan in vier Jahren – fertiggestellt ist, das zweithöchste von Menschen errichtete Objekt des Kontinents sein.

Was soll konkret entstehen?

Aber was stellt sich Meister Cassia nun konkret vor? Der Turm soll aus insgesamt 360 nebeneinander geschichteten Elementen bestehen. Diese würden auf einer Gesamtfläche von 65.000 Quadratmeter kreisrund aufgebaut werden. Auf 78 Stockwerken, so der Plan, würden 560 Wohneinheiten integriert sein. Diese sollen zu einem kleinen Teil als exklusive Apartments käuflich erworben werden können.

Luxus überall

Der größere Teil jedoch dürfte das Herz eines ikonischen Luxushotels im Sechs- oder Siebensternesegment werden. Es soll in Zukunft Reich und Schön anlocken. Deshalb liegt es laut Architekten auch auf der Hand, dass der Turm über Annehmlichkeiten wie Hochzeitskapelle, Hubschrauberlandeplatz, Yachthafen und diverse Luxus-Spas verfügen wird. Schicke Restaurants und Bars stehen naturgemäß genauso auf dem Speisezettel der Planer.

Domino-Tower-6-768x1024
Domino-Tower-7-768x1024

Die Bedeutung des Baus ist jedenfalls auch von politisch-wirtschaftlicher Bedeutung. Das betont Mudrik Ramadhan Soraga, Staatsminister von Sansibar für Wirtschaft und Investitionen: „Die Umsetzung des Projekts unterstützt die Bemühungen der Regierung, mehr lokale und ausländische Investoren auf die Inseln einzuladen.“

Investoren, aufgepasst!

Und Emmanuel Umoh, CEO von Crowland Management Ltd, sagte gegenüber lokalen Medien:  „Domino Tower wird ein Wahrzeichen sein. Eines, das den Tourismus und die Kultur fördert und Geschäftsmöglichkeiten bietet.“ Es sei ein einzigartiges Projekt, das hervorragend zur Investitionsphilosophie von Sansibar passe. Schließlich würde diese darauf abzielen, „unseren Investoren überdurchschnittliche Renditen durch außergewöhnliche Projekte sowie strategische sozioökonomische Projekte zu bieten. Wir wollen Wohlstand, Menschen und Planeten positiv fördern“, fügt er selbstbewusst hinzu.

Domino-Tower-Hero-1024x576
Domino-Tower-4-1024x576

Die Servietten-Formel des Domino Tower

Nicht minder bescheiden, der Urheber von Domino Tower. Jean-Paul Cassia markiert: „Domino Tower weist alle Merkmale einer Ikone auf.“ Wer das Objekt einmal gesehen habe, würde es infolge jederzeit „auf eine Papierserviette zeichnen können.“ So wie einst das Objekt als seine spontane Kopfgeburt das Licht der Welt erblickt hatte.

Text: Johannes Stühlinger Bilder: xCassia

Lesen Sie weiter im UBM Magazin, der Plattform für Immobilienwirtschaft, Stadtplanung und Design.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.