main-GettyImages-1147016023-espiegle-1024x576
UBM Development | Anzeige
06/22/2020

Living Next Door to Julio

Die Parzelle steht um 32 Millionen Dollar zum Verkauf. Der prominente Verkäufer: die Latino-Legende Julio Iglesias. Die höchste exklusive Location: die „Billionaire Bunker“ genannte Privatinsel Indian Creek in der Biscayne Bay vor Miami.

Das ist nicht einfach nur irgendein Grundstück. Darauf deutet schon der Preis hin. Nicht weniger als 31,8 Millionen US-Dollar (umgerechnet 28,27 Millionen Euro) kostet der Flecken Land. Unbebaut wohlgemerkt. Rund 7.280 Quadratmeter warten auf den neuen Eigentümer – auf der wegen der äußerst wohlhabenden und berühmten Bewohner mit dem Spitznamen „billionaire bunker“ belegten winzigen Privatinsel Indian Creek in der Biscayne Bay von Miami.

kl-GettyImages-487446793-Meinzahn-1024x955

Da heißt es rasch zugreifen – zumindest wenn man später ein Mal sagen können möchte, dass man die Parzelle vom spanischen Singer-Songwriter Julio Iglesias erworben hat und wenn man in seiner unmittelbaren Nachbarschaft wohnen möchte. Denn der heute 76-jährige Iglesias soll gleich einige Baulose dort besitzen. Und auf einem steht seine Villa, in der er einige Monate im Jahr anzutreffen ist.

Enklave mit 34 Häusern

Indian Creek Village befindet sich auf der gleichnamigen prestigeträchtigen Privatinsel mit derzeit nur 34 Häusern. Sie sind alle kreisförmig um den Golf-Parcours Indian Creek Country Club angelegt. Neben Iglesias wohnen beziehungsweise besitzen dort Promis wie der milliardenschwere Investor Carl Icahn, das Supermodel Adriana Lima oder der ehemalige Trainer der Miami Dolphins, Don Shula, Villen.

kl-GettyImages-91106090-fotofrog-1024x576

Sie alle dürften die Privatsphäre und Sicherheit der Insel schätzen. Indian Creek Village ist zwar ganz stadtnah, im Norden von Miami, jedoch nur über eine einzige Brücke zugänglich. Und um auf die Insel zu gelangen muss man am bewachten Pförtnerhaus vorbei.

Ein Polizist auf drei Bewohner

Zudem leisten sich die 42 Bewohner der Insel eine eigene 13-köpfige Polizei, die die Insel vom Wasser und vom Land aus patrouilliert. Auf der Insel selbst gibt es nur eine Straße. Die meisten Anwesen sind versteckt hinter Toren, Palmen und Gebüsch. Und „die exklusivste Gemeinde der Welt” verfügt sogar über einen eigenen Bürgermeister.

kl-GettyImages-519354968-Torresigner-1024x576

Parzelle Nr. 4 bietet einen atemberaubenden Blick auf die Bucht und den Sonnenuntergang – und das auf 61 Metern Wasserfront. Interessenten können sich an die Jills Zeder-Gruppe wenden. Das Realitätenbüro hat den Maklerauftrag dafür erhalten. Seit kurzem dort gelistet sind ebenfalls die Parzellen 5-6 Indian Creek Island Road, mit in Summe 14.850 Quadratmetern Fläche, um wohlfeile 70 Millionen US-Dollar sowie 7 Indian Creek Island Road, Indian Creek, FL 33154 (7.400 m² um 34 Millionen USD).

https://www.youtube.com/watch?v=_MsH88FUS7U

Häuser auf der Insel werden eigentlich nur selten zum Verkauf angeboten. Just heuer jedoch wurde bereits eines losgeschlagen: Im April hat Basketballtrainer Rick Pitino für seine erst kürzlich umgebaute und umgestaltete im mediterranen Stil gehaltene Villa mit acht Schlafzimmern 17 Millionen Dollar lukriert.

kl-GettyImages-10917947281-1024x576

Ertragsreichste Transaktion in Miami

Dabei hätte Pitino 2016 ursprünglich laut Realtor-Listings 24 Millionen Dollar haben wollen. Offenbar zugunsten eines rascheren Verkaufs ist er mit dem Preis drastisch nach unten gegangen. Er hat aber dennoch einen guten Schnitt gemacht: Gemäß Aufzeichnungen dürfte Pitino 1999 um 5,4 Millionen Dollar eingestiegen sein. Und sogar trotz der Preisreduktion war es eines der teuersten Häuser, die in Miami-Dade County zuletzt verkauft worden sind, meldet das Immobilien-Portal „The Real Deal”.

kl-GettyImages-1091910436-krblokhin-1024x576

Die Preise für ein Grundstück an dieser noblen Adresse sind und bleiben wohl so extravagant wie die Bewohner: Vor gut einem Jahr hat dort ein Anwesen um 50 Millionen Dollar den Besitzer gewechselt. Es hält damit laut „Business Insider” den Rekord für das teuerste verkaufte Einfamilienhaus im Großraum Miami. Bereits zuvor ist ein Haus auf Indian Creek Island Rekordhalter gewesen – 2012 hat ein Käufer dafür 47 Millionen Dollar hingeblättert.

Text: Linda BenköFotos: gettyimages

Lesen Sie weiter im UBM Magazin, der Plattform für Immobilienwirtschaft, Stadtplanung und Design.