© Fred Lindmoser

Werbung
07/16/2021

Sommererlebnisse mit Wasser und Berg im Mariazellerland

Badevergnügen im Erlaufsee und neue Attraktionen auf der Mariazeller Bürgeralpe im Sommer 2021

Der auf 827 Meter Höhe gelegene Erlaufsee und neue Attraktionen auf der Mariazeller Bürgeralpe machen das Mariazellerland zu einem Top-Urlaubsziel im Sommer 2021. Der Bergsee liegt nur drei Kilometer nordwestlich von Mariazell, direkt an der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark. Auf der Mariazeller Bürgeralpe haben pünktlich zum Start der Sommersaison im Juli zwei neue Attraktionen eröffnet: die neue WALD8erBAHN „Flylinas Hexenflug“ und der neue Waldabenteuerweg „Das Geheimnis des weißen Turms“.

Bergsee mit Kieselstrand, großer Liegewiese, Rutschen und Kinderspielplatz

Der hochgelegene Erlaufsee bietet als Bergsee selbst an den heißesten Sommertagen eine angenehme Erfrischung. Die Durchschnittstemperatur beträgt in den Sommermonaten zwischen 19 und 22 Grad Celsius. Der drei Kilometer nordwestlich von Mariazell gelegene Bergsee, direkt an der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark, bietet Badebesuchern einen Kieselstrand, eine große Liegewiese, zwei Rutschen, zwei Stege sowie einen Kinderspielplatz. Auch Hunde sind in einem markierten Abschnitt erlaubt.

Das Wasser im Erlaufsee ist klar und hat Trinkwasserqualität, was die reine und gesunde Umwelt des Mariazellerlandes widerspiegelt. Der Badebereich ist gebührenfrei zugänglich, lediglich eine Parkgebühr wird eingehoben.

Bootsverleih und Fahrt mit über 100 Jahre altem Ausflugsschiff Christina

Der fast 60 Hektar große Erlaufsee kann sowohl schwimmend als auch bei einer Bootsfahrt oder mit Stand Up Paddle Board erkundet werden. Bei gutem Wetter stehen 30 Boote – Tret-, Elektro- und Ruderboote – zur Verfügung. Eine weitere Möglichkeit die majestätische Umgebung des Erlaufsees zu genießen ist eine Fahrt mit dem Ausflugsschiff Christina. Das Schiff wurde während des 1. Weltkrieges – damals noch dampfbetrieben – auf der Donau eingesetzt. Nach der Renovierung und umweltfreundlichen Umrüstung auf Elektroantrieb fasst das Ausflugsschiff Christina rund 65 Passagiere auf dem Freideck und in zwei Salons und verbreitet ein nostalgisches Feeling.

Hubertussee und Salza mit Bademöglichkeiten und Wanderwegen

Der romantisch gelegene Hubertussee bietet neben Abkühlungsmöglichkeiten den neuen WohlfühlWeg, der zwei Kilometer entlang des Nordufers führt. Der Weg von der Wuchtlwirtin entlang der Weißen Walster ist für gemütliche Spaziergänge von Eltern mit Kinderwagen genauso geeignet wie für Genusswanderer oder Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Die Salzaklamm zählt zu den Top 5 Kraftplätzen im Mariazellerland. Der Waldweg durch die Salzaklamm, direkt neben der Salza, führt durch die herrliche Natur und bietet Bademöglichkeiten direkt am Weg.

Wie auch der Erlaufsee haben der Hubertussee und die Salza Trinkwasserqualität. Die Qualität des Mariazeller Wassers schmecken auch die Bewohner Wiens: Da die I. und II. Wiener Hochquellenleitung ihren Ursprung im Mariazellerland haben, sind in jedem Glas Trinkwasser in Wien einige Tropfen Wasser aus dem Mariazellerland enthalten.

Neue Attraktionen im Erlebnispark Mariazeller Bürgeralpe

Auf der Mariazeller Bürgeralpe haben zum Start der Sommersaison im Juli zwei neue Attraktionen eröffnet: die neue WALD8erBAHN „Flylinas Hexenflug“ und der neue Waldabenteuerweg „Das Geheimnis des weißen Turms“. Auf der neuen WALD8erBAHN schwebt man nahezu geräuschlos zwischen den Baumwipfeln durch den WanderWunderWald der Mariazeller Bürgeralpe: ob im gemütlichen Doppel mit Kind oder alleine im schnellen Kurvenflug. Das neue Flugerlebnis erstreckt sich über 350 Meter und ist ein spektakuläres Erlebnis für die ganze Familie.

Der Landeplatz von „Flylinas Hexenflug“ ist zugleich Startpunkt des 1,3 Kilometer langen, neu gestalteten Familienwanderweges „Das Geheimnis des weißen Turms“. Entlang des Abenteuerweges wird an sieben spielerischen Erlebnisstationen mit Hilfe der Bewohner des WanderWunderWaldes das Geheimnis des weißen Turms gelüftet. Die Lösungshinweise werden in der Naturschatzkarte eingetragen, die jedes Kind bei „Flylinas Hexenflug“ erhält.

Mariazellerbahn: Die Anreise als Erlebnis

Eine Fahrt mit der Mariazellerbahn ist die wohl schönste Anreise nach Mariazell. Sie führt von St. Pölten durch das malerische Pielachtal und den Naturpark Ötscher-Tormäuer ins Mariazellerland. Die Fahrt mit der längsten Schmalspurbahn Österreichs gestaltet sich höchst abwechslungsreich und eindrucksvoll: Auf der 84 Kilometer langen Strecke gibt es 19 Viadukte und 21 Tunnel.

Weitere Informationen zu den touristischen Angeboten im Mariazellerland finden Sie hier

Informationen zu den Angeboten der Mariazellerbahn finden Sie hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.