Sponsored Content
04/15/2019

Mariazellerbahn: Durchs Dirndltal ins Ötscher:Reich

Erlebnis pur auf schmaler Spur: Mit der Mariazellerbahn unterwegs durch die schönsten Landschaften

Von der Landeshauptstadt St. Pölten durch das malerische Pielachtal und das ÖTSCHER:REICH in den Wallfahrtsort Mariazell, über 19 Viadukte und durch 21 Tunnel: Die Fahrt mit der traditionsreichen Mariazellerbahn, der längsten Schmalspurbahn Österreichs, ist zu jeder Jahreszeit ein besonderes Erlebnis.

Moderne Himmelstreppe

Die Himmelstreppen-Garnituren sind täglich auf der Strecke unterwegs. Die modernen Niederflurtriebwagen mit Vollklimatisierung, großen Einstiegen, Barrierefreiheit und Fahrgastinformationssystem sorgen für hohen Komfort. Bequem und autofrei erreichen Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele der Region –besondere Ausblicke auf die vorbeiziehende Landschaft sind garantiert.

Tipp: Die Fahrt mit der Mariazellerbahn lässt sich wunderbar mit einer entspannten Wanderung in den Ötschergräben kombinieren. Den „Grand Canyon Österreichs" nennt der Volksmund den tiefen Einschnitt, den der Ötscherbach im Laufe der Jahrtausende geformt hat. Auf dem gut befestigten Weg gelangt man zur bekannten Jausenstation „Ötscherhias“ und zu drei bis zu 90 Meter hohen Wasserfällen: dem Lassingfall, dem Mirafall und dem Schleierfall. Start und Ziel der Wanderung ist das Naturparkzentrum Ötscher-Basis in Wienerbruck bzw. die Erlaufstausee-Schenke in Mitterbach.

www.mariazellerbahn.at

Information & Buchung

NÖVOG Infocenter
Telefon: +43 2742 360 990-1000
E-Mail: info@noevog.at
www.noevog.at