© Liechtensteinische Landesbank

Werbung
12/04/2021

Liechtensteinische Landesbank: „Nachhaltigkeit ist Teil unserer Unternehmensphilosophie“

Robert Löw, CEO der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG, über die große strategische Neupositionierung und die Schlüsselthemen Nachhaltigkeit und Wachstum

Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG hat sich eine neue Strategie verordnet. Robert Löw, CEO der LLB Österreich, spricht im Interview über gelebte Nachhaltigkeit, die Net-Zero Banking Alliance und die Wachstumspläne des Liechtensteinischen Traditionsbankhauses und Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank.

Im vergangenen Jahr ging ein großer Ruck durch die Finanzbranche und es hat bei vielen Geldinstituten einen Schwenk Richtung Nachhaltigkeit gegeben. Ist auch die LLB Österreich auf diesen Zug aufgesprungen?
Robert Löw: Wir sind nicht auf den Zug aufgesprungen, sondern Nachhaltigkeit ist Teil unserer Unternehmensphilosophie. In der gesamten LLB-Gruppe wird ein starker Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt und uns kommt dieser Megatrend entgegen. Wir verfolgen in diesem Bereich ambitionierte Ziele und wollen auch eine Vorreiterrolle einnehmen.

Welche Maßnahmen haben Sie hier gesetzt, um Ihre Pionierrolle zu unterstreichen?
Unser Bankbetrieb läuft bereits 2021 klimaneutral, hier sind wir die erste Bank in Liechtenstein und eine der ersten Banken in der Schweiz und Österreich. Zudem setzt die LLB-Gruppe sich zum Ziel, bis 2040 vollständig klimaneutral zu sein – also zehn Jahre früher als die meisten Mitbewerber. Um dies zu erreichen, sollen bis zum Ende der Strategieperiode 2026 die CO2-Emissionen im Bankbetrieb um 20 Prozent und die CO2-Emissionen in den Kundenportfolios um 30 Prozent reduziert werden.

Werden Sie hier verstärkt auch nachhaltige Anlageprodukte den Kunden anbieten?
ESG-Anlageprodukte sind heute nicht mehr wegzudenken. Die LLB Österreich beschäftigt sich seit 2010 intensiv mit nachhaltiger, ethischer, sozialer und ökologischer Geldanlage. Kunden der LLB Österreich steht eine breite Palette an nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten in der Anlageberatung, Vermögensverwaltung und bei Fondsinvestments zur Verfügung. Unsere Muttergesellschaft in Liechtenstein hat bereits eine  nachhaltige Fondspalette aufgebaut. Diese umfasst derzeit 34 Fonds und wird durch ausgewählte Spezialitäten des  österreichischen Asset Managements noch ergänzt.

Viele Anleger suchen derzeit auch die Möglichkeit in nachhaltige Immobilien investieren zu können. Haben Sie hierfür Lösungen?
Die LLB Immo KAG, eine Tochtergesellschaft der LLB Österreich, setzt auf einen nachhaltigen Investmentansatz, der bei der Selektion von Anlagen einen systematischen, methodisch umfassenden Prozess mit negativem Ausschluss und positiven Auswahlkriterien im Bereich Nachhaltigkeit kombiniert. Neben dem Ankauf wird auch im Bestand ein internes Ratingverfahren angewandt, das eine Kennzahl für jede Immobilie ermittelt. Hier können Immobilieninvestoren aus einer breiten Angebotspalette wählen.

Braucht ein effektiver Klimaschutz nicht einen Schulterschluss in der Finanzindustrie?
Auf jeden Fall und deshalb ist die LLB-Gruppe der „Net-Zero Banking Alliance“ der Vereinten Nationen (NZBA) beigetreten. Dieser Allianz gehören mittlerweile über 80 Banken mit einer summierten Bilanzsumme von rund 64 Billionen Dollar an. Das sind etwa 40 Prozent der weltweiten Bankaktiva und mit so viel finanzieller Power lässt sich wirklich etwas bewegen. Darüber hinaus unterstreicht die LLB-Gruppe mit ihrer Mitgliedschaft bei den Initiativen „Principles for Responsible Investment“ und „Principles for Responsible Banking“ ihr Commitment in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Das Thema soziale Nachhaltigkeit, wie etwa die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Diversität oder auch Lohngleichheit werden durch die LLB-Zukunftsstiftung forciert.

Welche strategischen Themen stehen neben Nachhaltigkeit auf der Agenda der LLB Österreich für die nächsten fünf Jahre?
In den kommenden fünf Jahren werden wir uns weiter auf Wachstum konzentrieren. Im Wealth Management will die LLB Österreich  im Zuge der neuen Strategie der Gruppe ihre Position als führende Vermögensverwaltungsbank, als Fonds-Powerhouse und als internationale Privatbank in Zentral- und Osteuropa sowie im Nahen Osten weiter ausbauen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.