Ostsee: Strand am Brodtener Steilufer

© LTM / Oliver Franke

Werbung
07/12/2021

It's a match! Welche deutsche Urlaubsdestination zu Ihnen passt

Die Reiselust hat uns alle gepackt: Endlich wegfahren, endlich wieder etwas Neues erleben. Nur wohin? Shoppingtrip, durch Museen schlendern, Aktivurlaub oder doch lieber dolce far niente mit Meeresblick?

Wer sich gar nicht entscheiden kann, sollte einen Blick über die Grenze werfen und beim Nachbarn Deutschland vorbeischauen. Hier warten unterschiedlichste Destinationen für alle Urlaubsarten auf Besucher: große Metropolen und verträumte Kleinstädte, wilde Natur und romantische Schlösser, herausragende UNESCO-Welterbestätten und überraschende Kulturevents. Und wenn die Mitfahrenden sich nicht auf eine Urlaubsart einigen können, lassen sich die ausgesuchten Ziele wegen der kurzen Anfahrt auch bequem miteinander verbinden zu einem Urlaubspotpourri für alle Geschmäcker.

Passau: Dreiflüsseeck mit Ilz, Donau und Inn

Stadt Regensburg

München: Englischer Garten

Bad Reichenhall: Reichenhaller Haus am Hochstaufen

Hilfe bei der Suche nach der passenden Urlaubsdestination gibt dabei – mit einem Augenzwinkern – der Matchfinder. Hier präsentieren sich passende Reiseziele mit ihren wichtigsten Charaktereigenschaften. Reisewillige finden damit in nur vier Schritten zur Traumdestination, egal ob für einen kurzen Flirt oder eine mehrwöchige Langzeitbeziehung.

Für den Wochenendflirt

Ganz unkompliziert präsentiert sich Passau. Mit weniger als drei Stunden Zugreise ab Wien ist die Städteschönheit mit den drei Flüssen schnell erreicht. Wer zu Heimweh neigt, kann an der Donau flanieren oder zur Veste Oberhaus hochsteigen und von hier den Blick Richtung Heimat schweifen lassen. Fast genauso schnell geht es nach Regensburg: Nur eine kurze Zugfahrt trennt Österreich von dem geschichtsträchtigen UNESCO-Welterbe, in dem fast 1.000 Denkmäler die wechselvolle Vergangenheit der Grand Dame deutscher Städte erzählen. Auch ein Trip nach München lässt sich gut mit einem vollen Terminkalender vereinbaren. Ein entspanntes Wochenende in den Parks und (Bier-)Gärten der Stadt erfrischt und weckt die Lebensgeister. Erfrischend ist auch der Aufenthalt direkt hinter der Grenze in Bad Reichenhall: Zur Höhenluft mischt sich hier eine salzige Brise – und verbreitet so Meeresfeeling nur drei Zugstunden von Wien entfernt.

Bayreuth: Markgräfliches Opernhaus

Franken: Bamberg

Weimar: Bauhaus-Museum, Architektin Prof. Heike Hanada,

Thüringen: Erfurt, Krämerbrücke

Nürnberg

Für Romantiker

Etwas mehr Zeit sollte man sich für die erfahrenen Charmeure unter den deutschen Städten nehmen. Ganz vorne steht hier Bayreuth. Die Stadt, die Richard Wagner inspirierte, begeistert ihre Gäste noch heute nicht nur mit dem Grünen Hügel, sondern auch mit der einzigartigen Pracht des Markgräflichen Opernhauses, das von der UNESCO als Welterbe ausgezeichnet wurde, ihrem barocken Stadtbild und verwunschenen Parkanlagen. Ebenfalls UNESCO-Welterbe ist die Altstadt von Bamberg. Als architektonisches Gesamtkunstwerk vereint die Stadt das „fränkische Rom“ mit „Klein-Venedig“ und braucht keinen Vergleich zu scheuen. Weimar trumpft gleich mit zwei UNESCO-Welterbestätten auf und schafft als klassische Schönheit mühelos den Spagat von Goethe bis zum Bauhaus. Erfurt hat sich noch bis Oktober im Rahmen der Bundesgartenschau in ein traumhaftes Blütenkleid gehüllt und Nürnberg lädt auch im Sommer mit Lebkuchen, Bier und seiner mächtigen Kaiserburg zum Bummeln und Träumen ein.

Stuttgart: Mercedes-Benz Museum

Metropole Ruhr: Sechs-Seen-Platte

Frankfurt am Main: Städel Museum

Bremen & Bremerhaven

Für urbane Entdecker

Aufregend aktiv zeigen sich die deutschen Metropolen gerade im Sommer und überraschen als junge Wilde mit ihrer besonderen Atmosphäre. Wer hier abseits der bekannten Pfade unterwegs ist, wird immer wieder mit neuen Entdeckungen belohnt. So erleben Kenner in Frankfurt zwischen Bankentürmen hochkarätige Museen, eine junge Altstadt und aktives Outdoor-Leben am Mainufer. Abkühlung am Wasser gibt es auch in Berlin; wer schnell pflastermüde ist, kann einige Viertel sogar auf Kanutouren entdecken oder Szene-Leben am Seeufer genießen. Stuttgart zeigt Neugierigen seine gemütliche Seite und punktet mit Weinbergen und fantastischen Aussichtspunkten, die auch im Ruhrgebiet nicht fehlen: Hier sind es die mehr als 250 Halden, die als „Berge des Reviers“ zu sportlichen und kulturellen Entdeckertouren einladen und weite Blicke über das überraschend grüne Revier erlauben. Hoch im Norden versprüht Bremen zusammen mit seinem Zwilling Bremerhaven maritimen Charme auf gut ausgebauten Radwegen abseits der Straßen von der Innenstadt über den Deich bis zum Meer.

Rostock-Warnemünde: Hohe Düne

Niedersachsen: Lüneburger Heide

Potsdam: Filmmuseum

Franken: Bamberg

Für entspannte Naturgenießer

Deutschlands Regionen geben sich auch im Sommer cool und gelassen. So punktet Mecklenburg-Vorpommerns Ostseeküste mit seiner kaiserlichen Bäderarchitektur, langen Stränden und romantischen Sonnenuntergängen, während die blühende Heide in Niedersachen Spaziergänger mit einem ähnlichen Farbenspiel den ganzen Tag über begeistert. Brandenburg überzeugt nicht nur Radler mit weiter Landschaft und flachen Wegen, die ganz nebenbei interessante Städte und herausragende Schlossanlagen mit viel Natur verbinden. Hügeliger geht es in Franken zu, das seine Weinberge mit verträumten Dörfern und Burgen schmückt. Hier wird die Anstrengung des Aufstiegs zu Fuß oder mit dem Fahrrad nicht selten mit einem guten Wein aus dem Bocksbeutel und passenden lokalen Gerichten belohnt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.