Symbolbild

© GNEDT/Kurier

Chronik Wien
12/05/2020

Brand in Meidling: 78-Jähriger kam ums Leben

Die Feuerwehr war mit 27 Einsatzkräften, die Rettung mit neun Fahrzeugen vor Ort. Unklar ist weiterhin die Ursache des Feuers.

Kurz vor 12 Uhr am Samstag ereilte die Wiener Feuerwehr der Notruf: Ein Zimmer in der Schönbrunner Straße in Wien-Meidling stand in Vollbrand. Die Feuerwehr rückte mit sechs Fahrzeugen und 27 Mitgliedern aus, die Rettung hatte neun Fahrzeuge im Einsatz.

Im Inneren der Wohnung wurde eine leblose Person gefunden: Es handelte sich um den 78-jährigen Wohnungsinhaber. Sieben Personen wurden von der Rettung vor Ort betreut, eine wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Die Schönbrunner Straße wurde für die Zeit des Einsatzes ab der Längenfeldgasse für den Verkehr gesperrt.

Rasch Brand aus

Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden, am frühen Nachmittag waren die Einsatzkräfte mit Entrauchungs und Nachlöschmaßnahmen beschäftigt.

Die Brandermittler des Landeskriminalamts Wien haben die Amtshandlung übernommen. Die Urasche des Feuers ist weiter unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.