Die Tiere wurden in den Wiener Tierschutzverein gebracht

© APA/WIENER TIERSCHUTZVEREIN/UNBEKANNT

Chronik Wien
06/27/2019

Zehn Pythons in Wien-Hernals auf der Straße gefunden

Eine Spaziergängerin fand die Schlangen in einer Schachtel.

Eine Spaziergängerin hat am Donnerstag in Wien-Hernals zehn Pythons entdeckt. Die Frau fand die Würgeschlangen, als sie mit ihrem Hund in Dornbach einen Spaziergang machte. Sie rief einen Freund zu Hilfe, der die Reptilien gemeinsam mit ihr in den Wiener Tierschutzverein (WTV) nach Vösendorf brachte, berichtete der WTV.

Die Tiere waren in einem großen Pappkarton, der auf dem Gehsteig von Unbekannten abgestellt worden war. "Sie wurden im WTV gleich in Augenschein genommen und dürften die Situation wohlbehalten überstanden haben", hieß es.

Zwar bevorzugen Pythons in der Regel höhere Temperaturen zwischen 26 bis 32 Grad, schätzen aber auch kühle Bereiche, in welche sie sich zurückziehen können. Sengende Hitze, wie sie aktuell herrscht, dürfte den Tieren jedenfalls nicht besonders gut tun, daher war die Hilfe sehr angebracht. Die Schlangen können sich nun kurz im WTV erholen. In weiterer Folge ist geplant, sie so schnell wie möglich an eine Einrichtung zu übergeben, wo man auf die Haltung von Reptilien spezialisiert ist.