© Wiener Linien/ Helmer/Manfred Helmer

Chronik | Wien
01/12/2019

Wiener U4 am Wochenende teilweise gesperrt

Zwischen den Stationen Margaretengrütel und Landstraße gibt es keinen Betrieb. Umsteigen auf Ersatzbus nötig.

Am laufenden Wochenende müssen Passagiere der U4 sich auf eine teilweise Sperre ihrer U-Bahn einstellen. Die Wiener Linien müssen "die letzten Arbeiten am Stellwerk Karlsplatz durchführen", sagte eine Sprecherin gegenüber der ORF-Sendung "Wien heute".

Die Arbeiten dauern bis zum Betriebsschluss am Sonntag an. Deshalb sind die Stationen Stadtpark, Karlsplatz, Kettenbrückengasse und Pilgramgasse nicht geöffnet. Zwischen Landstraße und Margaretengürtel wurde ein Ersatzbus (U4E) eingerichtet.

Diese Sperre leitet ein Jahr der Umbauarbeiten an der U4 ein. Ab 3. Februar wird die Station Pilgramgasse komplett gesperrt. Im Juli und August werden die Gleise zwischen Karlsplatz und Längenfeldgasse getauscht. Bis 2024 wird die U4 umfangreich um geschätzte 335 Millionen Euro saniert, gröbere Behinderungen sollen aber nur 2019 zu erwarten sein.