(Symbolbild)

© Kurier / Franz Gruber

Chronik Wien
12/27/2018

Wiener Stephansdom nach Bombendrohung kurzfristig gesperrt

Bei der Durchsuchung wurde keine Bombe gefunden.

Wegen einer telefonischen Bombendrohung musste der Wiener Stephansdom heute evakuiert werden. Der Vorplatz der Kirche wurde gesperrt. Das teilte die Polizei am frühen Donnerstagnachmittag mit.

Kurz darauf kam die Entwarnung - es wurde kein Sprengsatz gefunden. Die Polizei fahndet nun nach dem Anrufer.