Polizei gab Schuss ab

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
03/28/2020

Wiener Polizist wollte helfen und wurde verprügelt

Ein Mann lag in Wien am Gehsteig. Als der Polizist helfen wollte, wurde er von dem 36-Jährigen angegriffen.

Am Freitagabend war ein Polizist in Wien-Neubau gerade mit dem Motorrad auf Streifendienst unterwegs, als er auf einen am Gehsteig liegenden Mann aufmerksam wurde. Zuerst sprach der Polizist den 36-Jährigen nur an, schon dabei reagierte dieser sehr aggressiv und beschimpfte den Beamten. 

Als der Polizist den Mann erneut ansprach und dann versuchte ihm aufzuhelfen, wurde dieser gewalttätig. Der 36-Jährige versetzte dem Polizisten mehrere Faustschläge in den Gesichtsbereich und auf den Kopf. Der Beamte trug noch seinen Motorradhelm, bei dem das Visier offen stand. So kam er mit nur leichten Verletzungen davon. Der Angreifer wurde anschließend festgenommen. 

Polizist mit "Abstechen" bedroht

Das war am Freitag nicht die einzige Auseinandersetzung. Freitagmittag wurde ein Polizist in Liesing bedroht. Als der Beamte sich auf offener Straße mit einer stark alkoholisierten Frau befasste, versuchte ein - augenscheinlich auch alkoholisierter - 26-Jähriger sich mehrmals einzumischen. Dabei wurde er immer aggressiver und drohte dem Polizisten damit ihn "abzustechen". Auch er wurde festgenommen. Ein Messer hatte er laut Aussendung nicht dabei. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.