Chronik | Wien
01.10.2018

Wiener Polizist bei Festnahme von Dieb verletzt

Der Beschuldigte soll einige Zeit zuvor in einer U-Bahn einen Diebstahl begangen haben.

Ein mutmaßlicher Dieb hat sich Sonntagabend gegen seine Festnahme durch zwei Wiener Polizisten mit Schlägen gewehrt. Einer der Beamten trug Abschürfungen und eine Beinverletzung davon, er musste seinen Dienst abbrechen.

Der Beschuldigte (25) soll einige Zeit zuvor in einer U-Bahn einen Diebstahl begangen haben. Das Opfer erkannte den Mann nunmehr wieder und rief umgehend die Polizei. Der Verdächtige wurde daraufhin am Kagraner Platz in der Donaustadt gestellt.

Auf einem Tankstellengelände bei der Dresdner Straße in der Brigittenau hat in der Nacht auf Sonntag ein 39-Jähriger einer jungen Frau die Handtasche entrissen. Zeugen verfolgten den Mann, der daraufhin die Tasche fallen ließ. Der Beschuldigte wurde kurz darauf festgenommen. Die 18-Jährige ist laut Polizeisprecherin Irina Steirer unverletzt geblieben.