© Polizei

Chronik Wien
04/08/2014

Wiener Polizei sucht Trafikräuber

Bewaffneter Verdächtiger hatte am Freitagnachmittag Bargeld erbeutet.

Nach einem Trafiküberfall am vergangenen Freitag in Wien-Floridsdorf sucht die Polizei nun per Foto nach dem Täter. Der Verdächtige hatte am 4. April um 14.06 Uhr eine Trafik in der Leopoldauer Straße überfallen.

Der Räuber bedrohte dabei eine Angestellte mit einer Waffe und forderte im Wiener Dialekt: "Geld her, schnell-schnell!" Nachdem ihm die Angestellte einen Bargeldbetrag ausgehändigt hatte, war ihm das aber offenbar nicht genug: Er forderte die Mitarbeiterin auf, den Tresor zu öffnen. Als diese antwortete, dass es keinen Tresor in der Filiale gebe, zog der Räuber schimpfend ab und flüchtete über die Leopoldauer Straße in Richtung stadtauswärts. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ.

Der Täter hat laut Polizei eine stärkere Statur, ist etwa 50 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Bei dem Überfall war er mit einer schwarzen Wollhaube mit Sehschlitzen maskiert, außerdem trug er Handschuhe. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 01/31310 DW 67210 oder DW 67800 erbeten (Landeskriminalamt Wien).

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.