© LPD Wien

Chronik Wien
04/07/2020

Wiener Polizei sucht mutmaßliche Räuber: Mann wurde mit Messer bedroht

Die Polizei veröffentlichte jetzt Fotos der drei Verdächtigen. Sie sollen in Wien-Meidling einen Mann ausgeraubt haben.

Drei derzeit unbekannte Männer werden von der Polizei verdächtigt, am 13. Jänner einen Raub in Wien-Meidling begangen zu haben. Nun hat die Polizei Fahndungsfotos der Verdächtigen veröffentlicht. 

Ein 41-jähriger Mann fuhr damals am Abend mit der U4 und stieg bei der Station Meidlinger Hauptstraße aus. Das spätere Opfer ging durch einen Durchgang in Richtung Tanbruckgasse. Einer der Tatverdächtigen soll dem Opfer dort aufgelauert und ihm im Bereich des Durchgangs zwei Schläge in die Rippen versetzt haben, wodurch der Mann zu Boden stürzte. Sein Handy und sein Bargeld fielen ebenfalls zu Boden.

Die drei Gesuchten sollen den Mann mit einem Taschenmesser bedroht haben und ihm das Handy, Bargeld und eine Einkaufstasche weggenommen haben. Im Anschluss flüchteten die mutmaßlichen Täter. 

Die Polizei bittet um Hinweise

Für das Landeskriminalamt ermittelt in diesem Fall die Gruppe Kerschbaum. Hinweise können (auch anonym) unter den Telefonnummern 01-31310-57210 oder 01-31310-57800 abgegeben werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.