Die Polizei legte ihr Augenmerk auf getunte Autos (Symbolbild)

© LPD Burgenland

Chronik Wien
10/09/2021

Wiener Polizei nahm "Roadrunner"-Szene ins Visier: Über 500 Anzeigen

Die Exekutive führte in der Nacht auf Sonntag in der ganzen Stadt Kontrollen durch

ie Wiener Polizei hat in der Nacht auf Samstag im gesamten Stadtgebiet „Roadrunner“ und deren getunte Pkw ins Visier genommen. Die Folge waren mehr als 500 Anzeigen und Strafen, u.a. sechs Anzeigen für Alkolenker, drei Personen mussten den Führerschein abgeben.

Auch Raser wurden erwischt, darunter ein Pkw-Lenker, der auf der A23 (Südost-Tangente) mit bis zu 173 km/h statt der erlaubten 80 km/h der Polizei entwischen wollte. Der Mann wurde auf der A4 (Ostautobahn) angehalten.

Die Bilanz der Schwerpunktkontrollen, die neben dem Stadtgebiet auch auf den Stadtautobahnen durchgeführt wurden: 415 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen, 73 Organstrafverfügungen, 62 Anzeigen wegen sonstigen Verkehrsübertretungen. Außerdem wurden 112 Alkohol-Testungen durchgeführt, was zu sechs Anzeigen wegen Lenken eines Fahrzeuges unter Alkoholeinfluss führte.

Außerdem gab es drei Führerscheinabnahmen, drei Kennzeichenabnahmen wegen technischer Mängel bzw. Umbauten und drei Anzeigen wegen Lenken ohne Lenkberechtigung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.