Chronik | Wien
02.05.2018

16-Jähriger stach 14-Jährigen vor Wiener Schule nieder

Vor Polytechnischer Schule in Wien-Währing. Der 14-Jährige wurde ins Spital gebracht.

Mittwochfrüh ist ein Streit zwischen zwei Jugendlichen vor einer Schule in Wien-Währing eskaliert. Ein 16-Jähriger stach vor der Polytechnischen Schule im Bereich Schopenhauerstraße/Vinzenzgasse seinem 14-jährigen Gegner mit einem Messer in den Bauch und verletzte diesen schwer.

Täter festgenommen

Hintergrund dürfte eine Diskussion über Geld gewesen sein. Der 16-jährige Tatverdächtige attackierte seinen Kontrahenten, der von ihm Geld verlangt hatte, mit einem Messer und fügte ihm einen Bauchstich zu. Der mutmaßliche Täter wurde noch am Tatort festgenommen.

Der 14-Jährige wurde von der Rettung mit schweren Verletzungen ins AKH eingeliefert und in den Schockraum gebracht. Das Landeskriminalamt führt die Ermittlungen wegen absichtlich schwerer Körperverletzung.

Tödliche Rauferei im Jahr 2005

Bereits vor knapp 13 Jahren war das Polytechnikum Währung in der Schopenhauerstraße in den Schlagzeilen. Im September 2005 wurde ein 14-Jähriger bei einer Rauferei mit zwei Messerstichen verletzt, er erlag später seinen Verletzungen.