Polizeiauto Polizei

© Gnedt Martin

Leopoldstadt
10/14/2016

Wien: Warnschüsse stoppten Drogendealer

Verdächtige sollen im Prater gedealt haben. Dabei wurden sie von Polizisten beobachtet und nach kurzer Flucht festgenommen.

Bei einem spektakulären Polizeieinsatz wurden Donnerstagabend drei mutmaßliche Drogendealer in der Leopoldstadt festgenommen. Erst vier Warnschüsse der Polizei konnten die Verdächtigen stoppen.

Gegen 20 Uhr beobachteten Polizisten in der Prater-Hauptallee drei Männer, die offensichtlich Rauschgift verkauften. Als sich die zivilen Beamte zu erkennen gaben und die Verdächtigen kontrollieren wollten, gaben sie Fersengeld. Ein 24-Jähriger kam jedoch nicht weit. Er konnte noch vor Ort festgenommen werden. Seine 16 und 18 Jahre alten Partner flüchteten Richtung Praterstern - verfolgt von mehreren Polizisten. Die Beamten gaben jeweils zwei Schreckschüsse in den Boden ab. Daraufhin blieben die Burschen stehen, auch sie wurden festgenommen.

Die drei Afghanen hatten mehrere Päckchen Marihuana dabei. In einem sogenannten Drogen-Bunker entdeckten die Polizisten noch mehr Rauschgift. Die Männer sind nun in Haft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.