© LPD Wien

Wien
03/07/2017

Wien: Schlag gegen Drogenkriminalität

Im 14. und 5. Bezirk wurden fünf Beschuldigte in Untersuchungshaft genommen. Bei einer Schwerpunktaktion am Praterstern wurden drei Personen festgenommen.

Ermittlern des LKA-Wien ist ein erfolgreicher Schlag gegen die organisierte Suchtmittelkriminalität gelungen. Nach umfangreichen Ermittlungen nahmen die Kriminalisten insgesamt sieben Personen fest.

Bei Hausdurchsuchungen in Wohnungen im 14. und 5. Wiener Gemeindebezirk wurden insgesamt 1400 Gramm Heroin sichergestellt. Den teilgeständigen Tätern konnte des Weiteren der Verkauf von sechs Kilogramm Heroin und 500 Gramm Kokain nachgewiesen werden. Das aus dem Drogenhandel lukrierte Geld transferierten die Beschuldigten nach den derzeitigen Erkenntnissen nach Serbien.

Fünf Beschuldigte befinden sich in Untersuchungshaft.

Schwerpunktaktion am Praterstern

25 Beamte führten am Montag eine Schwerpunktaktion am Praterstern durch. Drei mutmaßliche Drogendealer wurden dabei festgenommen. Des Weiteren entdeckte ein Polizist ein von Suchtmittelhändlern benutztes Drogenversteck, einen sogenannten „Bunker“. Mehrere Baggies Marihuana wurden dort sichergestellt.

Sämtliche des Suchtmittelhandels verdächtige Personen befinden sich in Haft. Die Abnehmer der Drogen wurden angezeigt. Einer der Konsumenten wurde nach dem Fremdenpolizeigesetz festgenommen und befindet sich ebenfalls in Haft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.