Chronik | Wien
05.10.2018

Wien: Polizist außer Dienst fand Panzergranate in Hernals

Da die Granate bei einer Sprengung eine Splitterwirkung von bis zu einem Kilometer hatte, wurde die Gegend weiträumig abgesperrt.

Nahe der bei Motorradfahrern beliebten Exelbergstraße in Wien-Hernals hat Donnerstagnachmittag ein Polizist außer Dienst eine Panzergranate gefunden. Der Beamte, der auf der Beindrechselwiese privat spazieren war, entdeckte das freiliegende Kriegsgerät im Gestrüpp und alarmierte seine alarmierte seine Kollegen.

Da die Granate bei einer Sprengung eine Splitterwirkung von bis zu einem Kilometer hatte, wurde die Gegend weiträumig abgesperrt. Der Einsatz wurde neben einem sprengstoffkundigen Polizisten auch von zahlreichen Beamten der Polizeiinspektionen Halirschgasse, Maroltingergasse und Koppstraße, mehreren Gruppen der Bereitschaftseinheit, Beamten der Diensthundeeinheit und dem Entminungsdienst des Bundesheeres bewältigt. Nach drei Stunden war der Einsatz beendet.