Der Tatverdächtige auf undatierten Polizeibildern.

© APA/POLIZEI/UNBEKANNT

Donaustadt
02/03/2015

Polizei sucht nach Autobus-Schläger

Einer der mutmaßlichen Täter von Opfer auf Foto wiedererkannt.

Nach einer Schlägerei in einem Wiener-Linien-Bus im Vorjahr, bei der die Betroffenen teilweise schwere Verletzungen davontrugen, sucht die Polizei nun mit einem Foto nach einem der beiden Tatverdächtigen. Drei Männer im Alter von 26, 29 und 31 Jahren waren von dem Duo am 23. August in einem Bus der Linie 31A in Wien-Donaustadt verprügelt worden.

Die Opfer gaben an, sie seien an dem Abend bei der Station Kagraner Platz angepöbelt worden, weil die beiden unbekannten Männer meinten, das Trio hätte ihre Begleiterin zu intensiv angestarrt. Der Streit setzte sich in dem Autobus fort und die zwei Gesuchten attackierten ihre Kontrahenten mit Faustschlägen, berichtete die Polizei am Dienstag.

Unter den Verletzungen der drei Männer waren ein Nasenbeinbruch, ein Impressionsbruch an der Stirn, eine Jochbeinprellung sowie eine Rissquetschwunde. Die Angreifer flüchteten mit der ebenfalls noch unbekannten Frau aus dem Fahrzeug, der Busfahrer rief die Einsatzkräfte.

Einer der Tatverdächtigen wurde auf Bildern einer Überwachungskamera der Wiener Linien wiedererkannt. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft bittet die Polizei nun um Mithilfe aus der Bevölkerung. Hinweise auf den Verdächtigen nimmt die Polizeiinspektion Puchgasse unter der Telefonnummer 01/31310 DW 66325 entgegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.