Chronik | Wien
30.08.2018

Wien: Pkw prallte frontal gegen Bus - Zwei Schwerverletzte

Das Fahrzeug geriet aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Die beiden Insassinnen wurden ins Krankenhaus geflogen.

Zwei Insassinnen eines Pkw sind am Donnerstag nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Bus im Bereich der Mauerbachstraße in Wien-Penzing schwer verletzt worden. Die 67-jährige Lenkerin geriet 12.00 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, berichtete die Wiener Berufsrettung. Sie und ihre 70-jährige Beifahrerin wurden per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Zu dieser Art des Transports entschied man sich aufgrund der relativen abgelegenen Unfallstelle, sagte Andreas Huber, Sprecher der Berufsrettung. Lebensbedrohlich war die Situation für die beiden verunfallten Frauen an Ort und Stelle nicht, jedoch erlitten sie schwere, multiple Verletzungen. Sie wurden notfallmedizinisch versorgt und stabilisiert. Eine 55-jährige Passagierin des Busses wurde durch den Aufprall leicht verletzt und mit Prellungen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Insgesamt waren beim Unfall fünf Rettungsteams von Berufsrettung, Johannitern, Samariterbund und Sozialmedizinischem Dienst sowie die Rettungshubschrauber "Christophorus 9" und "Christophorus 3" im Einsatz. Die Berufsfeuerwehr Wien entfernte die beschädigten Fahrzeuge von der Fahrbahn.