© Getty Images/iStockphoto

Chronik Wien
09/30/2019

Wien: Mann belästigte 13-Jährige in Schwimmbad

Der 19-Jährige soll das Mädchen im Becken unsittlich berührt haben. Der Bademeister verständigte die Polizei.

Ein 19 Jahre alter Mann hat am Sonntagnachmittag in einem Wiener Schwimmbad eine 13-Jährige unsittlich berührt. Eine Frau wurde auf das weinende Mädchen aufmerksam, der Bademeister verständigte die Polizei. Der 19-Jährige wurde vorläufig festgenommen und dann wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauchs Unmündiger angezeigt.

Der Türke war gemeinsam mit Freunden in einem Wiener Schwimmbad. Die Tat verübte er im Schwimmbecken. Das Mädchen war alleine im Wasser, als der junge Mann hinschwamm und sie im Intimbereich berührte. Die 13-Jährige stieg weinend aus dem Becken. Eine Frau sprach sie an, als das Mädchen die Tat schilderte, holte sie den Bademeister, der die Polizei verständigte.

Der 19-Jährige wurde noch im Schwimmbad vorläufig festgenommen. In seiner ersten Einvernahme war er geständig. Dem Mann droht bei einer Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs Unmündiger eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.