vösendorf tierschutzverein

© Tierschutzverein

Wien
06/11/2013

Kleinen Hund in Plastiksackerl gefunden

Verletzter einjähriger Rehpinscher wurde ins Tierschutzhaus gebracht.

Aufmerksamen Passanten hat ein kleiner Hund sein Leben zu verdanken. Sie hörten aus einem zugebundenen Plastiksack, der in einem Park in Wien-Favoriten lag, verdächtige Geräusche. Als der Sack geöffnet wurde, fand sich darin ein verletztes Hündchen. Der reinrassige, rund ein Jahr alte Rehpinscher, wurde in das Tierschutzhaus in Vösendorf gebracht und wird dort versorgt.

"Das Tier ist völlig verängstigt, man sieht den Schock in seinen Augen, die auch stark blutunterlaufen sind. Was darauf hinweisen könnte, dass der Hund gewürgt wurde", sagt eine Mitarbeiterin des Wiener Tierschutzvereins. Die rechte Hinterpfote ist gebrochen, kann aber erst in einigen Tagen operiert werden. "Zuerst muss der Zustand stabilisiert werden. Wir hoffen, dass er irgendwann diese furchtbaren Erlebnisse vergessen wird", sagt die Tierschützerin.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.