Symbolbild.

© KURIER/Franz Gruber

Hietzing
02/13/2017

Wien: Bettlägriger Mann bei Brand verletzt

Polizisten brachten 79-Jährigen in Sicherheit

Bei einem Wohnungsbrand in Wien-Hietzing wurde am Sonntagabend ein bettlägeriger Mann verletzt. Der 79-Jährige wurde von Polizisten, die zuerst am Einsatzort eintrafen, in Sicherheit gebracht. Er erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Brand in der Küche der Wohnung wurde anschließend von der Feuerwehr rasch gelöscht.

Das Feuer dürfte wegen eines Kurzschlusses beim E-Herd ausgebrochen sein. Die Ehefrau des bettlägerigen Mannes verständigte die Einsatzkräfte und rief Nachbarn um Hilfe. Kurz darauf traf die Polizei bei dem Haus in der Speisinger Straße ein. Da der 79-Jährige nach Angaben der Frau noch in der Wohnung war, gingen die Beamten trotz starker Rauchentwicklung hinein und hoben ihn aus dem Bett in einen Rollstuhl. Damit wurde der Mann ins Freie gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.