Chronik | Wien
16.07.2018

Wien: Betrunkener stürzte in Donaukanal

Der leicht verletzte 25-Jährige wurde von Zeugen aus dem Wasser gezogen.

Ein betrunkener Mann ist am Sonntagabend in den Wiener Donaukanal gestürzt. Laut eigenen Angaben verlor der 25-Jährige das Gleichgewicht und stolperte ins Wasser. Aufmerksame Passanten zogen den Österreicher raus. Die Wiener Berufsrettung versorgte den leicht verletzten Mann und brachte ihn in ein Krankenhaus.

Gegen 20.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Bereich Aspernbrücke/Urania gerufen. Zeugen hatten den jungen Mann bereits in Sicherheit gebracht. Gegenüber den Beamten gab er an, zuvor Bier getrunken zu haben. Nach dem Sturz war ihm kalt, außerdem hatte er sich Abschürfungen zugezogen. Rettungskräfte verabreichten ihm eine Infusion.