Chronik | Wien
05.04.2018

Wien: 19-Jährige nach Discobesuch vergewaltigt

Täter soll Frau im U4 angesprochen und später zum Geschlechtsverkehr genötigt haben.

Die Polizei fahndet nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger: Der etwa 18- bis 20-jährige Mann soll am 28. Jänner in der Diskothek U4 in Wien-Meidling eine 19-jährige offenbar alkoholisierte junge Frau angesprochen, sie mit dem Taxi nach Hause begleitet und sich dort gewaltsam an ihr vergangen haben, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Die Polizei veröffentlichte ein Fahndungsfoto des mutmaßlichen Täters.

Der Verdächtige, bei dem es sich um einen Österreicher handeln dürfte, sprach die junge Frau an, ob es ihr "gut gehe", da sie einen alkoholisierten Eindruck machte. Als die 19-Jährige das Lokal verließ, um nach Hause zu fahren, begleitete sie der Tatverdächtige zuerst zu einem Taxi und dann zur Wohnung der Großmutter der 19-Jährigen in Wien-Liesing, in der sie übernachten wollte.

Bereits vor der Wohnungstüre ergriff der mutmaßliche Täter die Frau am Handgelenk und wies sie an, die Wohnung aufzusperren. Nachdem die Türe offen war, packte sie der Mann und nötigte sie laut Polizei unter Androhung von Gewalt zum Geschlechtsverkehr. Dabei hielt er sie an den Armen fest. Nach der Vergewaltigung verließ er die Wohnung wortlos. Das Opfer erstattete kurze Zeit später Anzeige bei der Polizei.