© APA/Gindl

Chronik Wien
10/20/2019

Wien: 16-jähriger Fahrzeugdieb erst durch Warnschüsse gestoppt

Der Jugendliche sprang in Meidling in ein offenes Fahrzeug und fuhr einfach davon.

Ein 16-jähriger Pkw-Dieb hat am Samstagabend seine Flucht vor der Polizei in Wien erst nach Warnschüssen gestoppt. Der Jugendliche war in der Schwenkgasse im Bezirk Meidling in ein offenes Fahrzeug gesprungen, an dem der Besitzer gerade Flüssigkeiten auswechselte, und einfach damit davon gefahren. Die alarmierten Beamten stoppten den Wagen, woraufhin der Serbe aus dem Fahrzeug sprang und zu Fuß flüchtete.

Eigentlich hatten die Polizisten den Mann dazu aufgefordert, langsam aus dem Fahrzeug zu kommen. Dieser sprang jedoch aus dem Auto und rannte die Grünbergstraße in Richtung Altmannsdorfer Straße davon. Die Beamten verfolgten den Flüchtenden und forderten ihn mehrmals auf, stehen zu bleiben. "Erst durch die Abgabe von zwei Schreckschüssen konnte der 16-Jährige angehalten und festgenommen werden", hieß es seitens der Polizei. Ein Alkotest ergab einen Wert von mehr als 0,8 Promille.