Michael Wall - der neue Besitzer des "Nebenan"

© kurier.at

Chronik Wien
09/23/2020

Vom Pub-Quiz bis zum Geigenkonzert: Das neue Café "Nebenan" im 3. Bezirk

In der Wassergasse in Wien-Landstraße hat vor Kurzem das Café "Nebenan" eröffnet. Es soll zum Treffpunkt für die Nachbarschaft werden.

Von Niklas Varga

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass die Nachbarschaft näher zusammenrückt und sich gegenseitig unterstützt. Passend dazu hat vor genau fünf Wochen das Café „Nebenan“ seine Pforten in der Wassergasse im 3. Bezirk geöffnet. Das „Nebenan“ soll zum neuen Grätzel-Treffpunkt der Landstraße werden, wo sich die Nachbarschaft austauschen kann.

Dabei könnte der Unterschied zur Vorgängerlokalität kaum größer sein. Ein „Handwerkerlokal“ mit Besuchern vorwiegend vom Balkan habe sich früher darin befunden, sagt der neue Besitzer Michael Wall zum KURIER.

Bier aus Schrems, Wein aus Grinzing

Jetzt ist das Konzept ein anderes: „Wir haben die Nachbarschaft eingeladen, zu uns zu kommen, um sehr gutes Bier sowie sehr gute Weine aus Österreich zu trinken“, sagt Michael Wall.

Konkret geht es um Schremser Bier vom Fass und Wein vom Weingut Wieninger in Grinzing und vom Mayer am Pfarrplatz.

Das Spezielle am "Nebenan" ist, dass auch das Essen von „nebenan“ stammt. So kommt man beispielsweise in den Genuss von frischer Pizza, die in der knapp 100 Meter entfernten Pizzeria Fontana gebacken wurde. Außerdem gibt es getoastetes Baguette und Tramezzini.

Künftig soll auch eine Partnerschaft mit einem Café aus dem Grätzel geknüpft werden, um den Gästen auch Kipferl und Kuchen zum Kaffee reichen zu können.

So stammt auch der Speck von Bauernhöfen aus der Umgebung Wiens.  

Das Ziel, vor allem die Nachbarschaft anzulocken, ist laut Besitzer Wall schon gelungen: „Vom Manager bis zur Hausfrau und von der Studentin bis zum Handwerker" würden alle Berufsgruppen kommen. 

„Das Publikum ist nicht uniform. So kommen auch immer nette Gespräche zusammen“, sagt Michael Wall.

Neuling in der Branche 

Er selbst ist Quereinsteiger in der Gastro-Branche. Seit mehr als 20 Jahren hat Wall eine eigene Baufirma. Weil er als passionierter Hobbykoch aber schon länger eine Affinität zur Gastronomie gespürt habe und er schon das Vorgängerlokal kannte, kam er auf die Idee, „ein Café für die Nachbarschaft" zu machen.

Samstag ist Quiz-Tag 

Ab 3. Oktober wird es jeden ersten Samstag im Monat ein Pub-Quiz geben, bei dem die einzelnen Tische gegeneinander antreten.

Von Sachpreisen bis zum Freibier soll das Preisspektrum reichen. Geplant sind auch kleinere klassische Konzerte und ein Gitarren- und Geigenkonzert.

„Das Café Nebenan soll der Nachbarschaft die Möglichkeit bieten auf einen ‚Absacker‘ zu kommen und eine gemütliche Zeit zu verbringen“, wünscht sich Michael Wall, der sein gesamtes Herzblut in die neue Lokalität gesteckt hat.  

Adresse: Wassergasse 8, 1030 Wien

Öffnungszeiten: 

Mo 11-23 Uhr

Di-Do 14-23 Uhr

Fr-Sa 14-0 Uhr

Sonntag geschlossen.

Telefon: 06503370000

E-Mail: info@cafe-nebenan.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.