Vermummter raubte Wiener Tankstelle aus: Weiter auf der Flucht

Autotür eines Polizeiautos mit "Polizei"-Schriftzug
Der Verdächtige ist mit Bargeld entkommen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Mit Schal und Kapuze vermummt soll ein Mann in der Nacht auf Dienstag eine Tankstelle in Wien-Donaustadt überfallen haben. Der Räuber habe einen Mitarbeiter mit einem spitzen Gegenstand bedroht, den er durch die Bauchtasche seiner Jacke drückte, und forderte Geld, das er vom Raubopfer ausgehändigt bekam. Er entkam unerkannt, der Tankwart blieb unverletzt, berichtete die Polizei.

Der Überfall trug sich gegen 0.30 Uhr zu. An der Fahndung beteiligten sich neben dem Stadtpolizeikommando Donaustadt die Bereitschaftseinheit, die Sondereinheit WEGA und ein Polizeihubschrauber. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, ermittelt.

Hinweise erbeten

Hinweise möglicher Zeugen werden (auch anonym) unter 01-31310-67800 entgegengenommen. Der Gesuchte wurde als etwa 1,65 Meter groß und von schmaler Statur beschrieben. Er trug eine schwarze Hose und einen grauen Pullover. Auffällig war ein Verband an der rechten Hand, sagte Polizeisprecher Philipp Haßlinger.

➤ Alle Blaulicht-Meldungen aus Wien lesen Sie auch in unserem Blaulicht-Newsletter

Kommentare