© Kurier/Gruber Franz

Versuchte Entführung
06/17/2019

Vater schlug Mutter und entriss ihr den Kinderwagen samt Baby

Ein 20-Jähriger attackierte Sonntagabend die Mutter des gemeinsamen Kindes und wollte mit dem Baby flüchten.

von Martin Bernert

Ein 20-jähriger Mann rief Sonntagabend gegen 20 Uhr die Mutter des gemeinsamen Kindes (ein fünfmonatiges Mädchen) an und sagte ihr, dass er vor dem Gebäude in Wien-Favoriten stehe und sie auf die Straße kommen solle, weil er seine Tochter sehen wolle. Als die 18-jährige Mutter des Kindes dies verneinte, habe sie der 20-Jährige telefonisch mit dem Umbringen bedroht.

Von dieser Drohung eingeschüchtert, begab sich die Frau samt Kind im Kinderwagen auf die Straße. Sofort attackierte der mutmaßliche Täter die Frau mit mehreren Faustschlägen gegen den Kopf, berichtet die Polizei. Danach habe er den Kinderwagen samt Baby genommen und sei zu Fuß geflüchtet. Eine Zeugin, die den Vorfall bemerkt hatte, verfolgte den Mann, bis dieser den Kinderwagen schließlich stehenließ und ohne diesen seine Flucht fortsetzte.

Tatverdächtiger stellte sich

Polizisten konnten Kontakt zum Tatverdächtigen aufnehmen und diesen überzeugen, sich in die Polizeiinspektion Ada Christen Gasse zu begeben. Dort wurde er zum Vorfall einvernommen und wegen schwerer Körperverletzung, schwerer Nötigung und versuchter Kindesentziehung angezeigt. Die Staatsanwaltschaft verfügte die Anzeige auf freiem Fuß.