Chronik | Wien
26.03.2018

U2/U5: Interaktive Information über den U-Bahn-Bau

Das U2/U5-Infocenter in der Station Volkstheater ist künftig an vier Wochentagen und auch samstags geöffnet.

In der U-Bahn-Station Volkstheater erfahren Interessierte bereits seit November 2016 alles rund um Planung, Bau und Betrieb der neuen U-Bahn-Strecken. Jetzt, da der Baubeginn näherrückt, werden die Öffnungszeiten von bisher zwei auf fünf Tage die Woche ausgeweitet. Auch an Vormittagen und am Samstag stehen künftig die Türen zum Infocenter offen.

„Die Verlängerung der U2 Richtung Süden und die neue U5 werden unser U-Bahn-Netz noch leistungsfähiger machen“, sagt Öffi-Stadträtin Ulli Sima. Technische Details können in der interaktiven und multimedialen Ausstellung auf mehr als 700 Quadratmetern  entdeckt werden. Für spezielle Fragen wird ab 9. April montags von 15 bis 16:30 Uhr ein Ombudsmann vor Ort sein. Die Techniker der Wiener Linien stehen auch während der Bauzeit für Fragen und Anliegen der Anrainer zur Verfügung.

Kontakt zu Fahrgästen

„Wir haben rund 40 Jahre Erfahrung im U-Bahn-Bau und wissen deshalb, wie wichtig der direkte Kontakt zu Fahrgästen und Anrainern ist. Rund 370.000 Menschen wohnen und arbeiten im Einzugsgebiet der neuen Strecken, da ist das Interesse natürlich enorm“, sagt Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien.

Zahlreiche Magistratsabteilungen leisten indes einen zentralen Beitrag zum Gelingen. Auch sie werden künftig im Infocenter über ihren jeweiligen Fachbereich informieren  .
Ab 26. März hat das Infocenter immer montags und mittwochs von 15 bis 19 Uhr, dienstags und freitags von 9 bis 13 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Das aktuelle Programm ist unter www.wienerlinien.at/infocenter-u2u5 zu finden.