© Daniel Zupanc

Chronik Wien
12/14/2021

Tragischer Unfall in Schönbrunn: Baby-Gibbon ist ertrunken

Der kleine Affe wurde von den Pflegern tot aus dem Wasser geborgen. Das Team steht unter Schock.

von Laura Franz

Kurz vor seinem zweiten Geburtstag ist ein kleiner Gibbon, der auf der Affeninsel im Tiergartenschönbrunn gelebt hat, ins Wasser gefallen und ertrunken. Die Affeninsel gibt es bereits seit 20 Jahren, so ein Unfall hat sich bisher aber noch nie ereignet. Dennoch wird der Tiergarten nun Sicherheitsmaßnahmen und Gehegekonzept überprüfen lassen.

Als die Tierpfleger das Baby vergangene Woche im Wasser entdeckten, leiteten sie umgehend Rettungsmaßnahmen ein. Leider kam jede Hilfe zu spät.

Große Trauer

In einem Facebook Post des Tiergarten äußert sich das Team, dass der Schock und die Traurigkeit groß seien.

Auf Instagram hat die Trauernachricht innerhalb von zwei Stunden schon zu über 114 Kommentaren geführt. Darin drücken die meisten Leute ihr Beileid für Tiermutter und das Pflegepersonal aus oder wünschen dem Tiergarten viel Kraft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.