Chronik | Wien
04.05.2017

Teenie-Idol in Wien: "Shawn Mendes ist einfach Bombe"

18-jähriger Singer-Songwriter spielte in der Stadthalle. Die Mädchen kamen in Scharen.

"Er ist der beste Teenie-Star, den es gibt. Besser als Justin Bieber. Er ist einfach Bombe." Leonie und ihre Freundinnen sind aufgeregt.

Vor Nervosität können die 14-Jährigen gar nicht ruhig stehen, zappeln hin und her. Und das bereits Stunden, bevor ihr Idol – Shawn Mendes – die Bühne betrat.

Vor 10.500 aufgekratzten Mädchen und vereinzelten Burschen spielte der kanadische Singer-Songwriter, der als legitimer Bieber-Nachfolger gilt, am Donnerstag in der Wiener Stadthalle.
Mit 18 Jahren hat er bereits zwei Alben veröffentlicht und ist zum zweiten Mal auf Welt-Tournee. Und dabei zum ersten Mal in Wien. Seit Anfang März war das Konzert restlos ausverkauft.
Mona und Maria haben ihre Tickets bereits im Dezember erstanden. "Er singt gut und ist sehr sympathisch", erzählen die beiden, die mit den Eltern extra aus Tirol gekommen sind, begeistert.

Und als Bonus sehe er noch dazu wahnsinnig gut aus und singe über Themen, die einen Teenager betreffen, erklärt Julia grinsend den Hype um den jungen Sänger. Die 17-Jährige ist mit ihrer kleinen Schwester und Freunden aus Salzburg angereist, ihre Eltern amüsieren sich während des Konzerts in einem nahen Kino. Sogar aus Ungarn kamen Familien mit ihren Kindern, um Mendes zu sehen.

Viele Fans warteten schon Stunden vor dem Einlass um 18.30 – die junge Zielgruppe verlangt nach einem frühen Konzertbeginn – in einer langen Schlange vor der Stadthalle. Trotz Sitzplätzen. Manche hatten selbst gebastelte Herzen mit der Kanadischen Flagge dabei. "Danke, Shawn Mendes", war etwa darauf zu lesen.