© APA/BARBARA GINDL

Chronik Wien
08/24/2020

Streit endet mit Messerstich und schwerer Körperverletzung

Ein 15-jähriger Staatenloser stach auf seinen Kontrahenten ein, ihm selbst wurde die Nase gebrochen.

Beamte der Wiener Bereitschaftseinheit mussten am Sonntag um 2.30 Uhr in einen Streit zwischen zwei Männern in einer Wohnung in der Schallergasse in Meidling eingreifen. Ein 15-jähriger Staatenloser attackierte einen 21-jährigen Afghanen mutmaßlich mit einem Messer. Dadurch wurde der 21-Jährige am Oberkörper verletzt.

Festgenommen

Der 15- Jährige wurde offenbar vom 21-Jährigen mit der Faust geschlagen, wodurch er einen Nasenbeinbruch erlitten hat. Beide wurden von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und in ein Spital gebracht. Nachdem der 15-Jährige im Krankenhaus behandelt wurde, wurde er in eine Justizanstalt gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.