© Thomas Ledl / CC BY-SA 3.0

Chronik Wien
08/26/2019

„Stock im Eisen“: Polizei vereitelt Diebstahl

Ein Mann soll versucht haben, die Vitrine des Wahrzeichens „Stock im Eisen“ in der Wiener Innenstadt aufzubrechen.

Mehrere Zeugen beobachteten am Sonntagabend einen Mann, der versuchte die Glasvitrine des WahrzeichensStock im Eisen“ aufzubrechen und das darin befindliche Geld zu entnehmen.

Der Tatverdächtige, ein 21-jähriger Ungar, konnte noch vor Ort von der Polizei festgenommen werden. Er hatte bereits Banknoten und Münzen aus dem Inneren der Vitrine herausziehen können. Dabei soll es sich um verschiedene Währungen gehandelt haben, allerdings mit geringem Wert. Der „Stock im Eisen“ selbst trug keinen Schaden davon, wie die Polizei am Montag berichtete.

Bei dem Beschuldigten fand die Polizei einen Meißel, einen Schraubenzieher, ein Taschenmesser und einen langen Holzstab. Der 21-Jährige wurde wegen versuchten Einbruchsdiebstahls angezeigt.

Bild: Wikipedia / Thomas Ledl / CC BY-SA 3.0

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.