© Kurier / Gerhard DEUTSCH

Chronik Wien
09/14/2018

Stau nach Unfall auf der Wiener Südosttangente

Ein Unfall mit sieben beteiligten Autos blockierte zwei Fahrspuren auf Höhe der Gürtelabfahrt Richtung Kagran.

Nach einem Verkehrsunfall auf der Südosttangente (A23) in Richtung Norden hat sich am Freitag ein fast zehn Kilometer langer Rückstau gebildet. Laut ÖAMTC waren an der Kollision kurz nach 6.00 Uhr auf Höhe der Gürtelabfahrt Richtung Kagran sieben Autos beteiligt. Im Unfallbereich waren zwei Fahrstreifen blockiert.

Der Stau reichte bald rund zehn Kilometer bis auf die Südautobahn (A2) zum Knoten Vösendorf zurück. Nach einer knappen Stunde war die Unfallstelle gegen 7.00 Uhr geräumt, die Blechschlangen begannen sich langsam aufzulösen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.