Chronik | Wien
21.03.2018

Spielgeld erbeutet: Mann brach in Kasperltheater im Prater ein

Seine Beute: neben einem Fahrzeugschlüssel eine Tube Kunstblut und zwei Hundert-Euro-Spielgeldscheine.

Zu einem originellen Ort sind Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau am späten Dienstagabend gerufen worden. Eine Zeugin bemerkte einen Mann, der in ein Kasperltheater im Wiener Prater eingebrochen hat, und schlug Alarm. Ein 36-Jähriger wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen. Seine Beute: neben einem Fahrzeugschlüssel eine Tube Kunstblut und zwei Hundert-Euro-Spielgeldscheine.

Weiters stellten die Beamten bei dem Österreicher vermeintliches Tatwerkzeug sowie ein Armband sicher. Laut Polizeisprecher Daniel Fürst war der Mann weder alkoholisiert noch unter Suchtmitteleinfluss. Der 36-Jährige war nach Polizeiangaben bereits an mehreren Diebstählen und Einbrüchen beteiligt. Das Landeskriminalamt Wien, Suchtmittelbeschaffungskriminalität, hat die Ermittlungen übernommen.