Symbolbild

© APA/BARBARA GINDL

Chronik Wien
03/05/2020

Siebenjähriger in Wien-Simmering kurzzeitig verschwunden

Polizei löste groß angelegte Suchaktion nach dem Buben aus. Am Abend wurde er wieder gefunden.

Ein Siebenjähriger ist am Donnerstagnachmittag in Wien-Simmering verschwunden. Die Polizei löste eine groß angelegte Suchaktion aus, die erst um 20.30 beendet werden konnte.

Der Bub war mit seiner Mutter in Simmering unterwegs, als er verschwand. Laut Polizei suchte die Frau etwa eine Stunde selbst ihren Sohn, bevor sie um 16.50 Uhr die Exekutive einschaltete. Die Beamten starteten eine Suche mit zahlreichen Kräften und setzten auch einen Polizeihubschrauber sowie Diensthunde ein. Einer der Vierbeiner nahm die Spur des Siebenjährigen auf und verfolgte sie bis zur U3-Station Zippererstraße. Dort verlor sich die Spur.

Der Bub hatte sich vermutlich auf eigene Faust von seiner Mutter entfernt und war mit einem Freund unterwegs. Kurz nach 20.30 Uhr wurde er von der Polizei gefunden und seiner Mutter übergeben, hieß es am Donnerstagabend seitens der Exekutive.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.