© Polizei Wien

Chronik Wien
08/30/2019

Schwerpunktaktion: Polizei stellt 53 Kilo Marihuana sicher

Neben Suchtgift wurden hohe Bargeldsummen sichergestellt und die Schmuggler verhaftet.

13 Ermittler des Landeskriminalamts Wien und fünf Beamte der Fremdenpolizei waren von Mittwochvormittag bis Donnerstagfrüh Teil einer Schwerpunktaktion. Dabei wurden in ganz Wien Fahrzeug- und Personenkontrollen durchgeführt.

Dabei gelang den Ermittlern ein Schlag gegen die Suchtmittelkriminalität. Zwei mutmaßliche Schmuggler, ein 42-jähriger serbischer und ein 38-jähriger albanischer Staatsbürger, wurden festgenommen und deren Schmuggelautos sichergestellt. Die Beamten fanden zudem 53 Kilogramm Marihuana und mehrere Tausend Euro Bargeld. Die Tatverdächtigen sind in Haft, die weiteren Ermittlungen im Gange.

Vier Festnahmen der Fremdenpolizei

Außerdem kam es bei dem mehrstündigen Einsatz zu vier Festnahmen und Anzeigen nach dem Fremdenpolizeigesetz. Bei den Verdächtigen handelt es sich um zwei chinesische Staatsbürger (48 bzw. 56 Jahre alt), einen 43-jährigen Ägypter sowie einen 46-jährigen Serben.

Derartige Schwerpunktaktionen werden durchgeführt, um Informationen über organisierter Tätergruppen zu sammeln und potenzielle Delikte zu verhindern.