© LPD Wien

Chronik Wien
02/10/2021

Polizei rettet Welpe nach illegalem Handel

Eine Slowakin wurde nach dem Tierschutzgesetz angezeigt.

Eine 30-jährige Zeugin alarmierte Montagvormittag die Polizei, nachdem ihr in Wien-Hietzing in der Wolkersbergenstraße von einer Frau ein Hundewelpe zum Kauf angeboten worden sein soll. Das Tier sollte 150 Euro kosten. Die alarmierten Beamten konnte die mutmaßliche 43- jährige Verkäuferin anhalten und den kleinen braunen Schnüffler in Sicherheit bringen.

Die Slowakin wurde nach der Vernehmung wegen des Verdachts des Betruges und nach dem Tierschutzgesetz angezeigt. Nach einer Stärkung für den Vierbeiner in der Polizeiinspektion Lainzer Straße wurde der Welpe an das Tierquartier Wien übergeben.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.